Workshop cross#culture Die Jugend(verbands)arbeit in Schleswig- Holstein ist von Vielfalt geprägt und von ihrem Selbstverständnis her offen für alle. Zugleich gibt es auch Hürden, so dass nicht alle Kinder und Jugendlichen gleich beteiligt werden bzw. sich bestimmte Kinder und Jugendliche mehr und manche weniger angesprochen oder eingeladen fühlen. Ziel ist es, den Raum für Austausch und Diskussion über Fragen, die die Teilnehmer*innen sich individuell in ihrer Praxis stellen, zu nutzen, um gemeinsam Ideen für eine diversitätsbewusste Arbeit mit Jugendlichen zu entwickeln.

Träger

Kreisjugendring SL-FL, Flensburger Jugendring, Landesjugendring SH, Partnerschaft für Demokratie SL-FL

Ort

Jugendtreff “die exxe” Zur Exe 25 – 24937 Flensburg

Datum

11.06.2022, 10 -17 Uhr

Kosten

Details

Teilnehmer*innen: Multiplikator*innen aus Jugendverbänden, der offenen Kinder- und Jugendarbeit und Interessierte Anmeldeschluss: 20.05.2022

Referentin:

Ece Yildirim-Zimmer, Jahrgang 1986, entschied sich nach Ihrem Studium in Migrant*innenselbstorganisationen (MSO) zu arbeiten, in denen sie auch ehrenamtlich tätig war. Sie gab Antidiskriminierungs- und Empowerment-Trainings für Jugendliche und junge Erwachsene. Ece Yildirim-Zimmer war Mitglied der DIDF-Jugend. Nach ihrem Sozialökonomie Master mit den Schwerpunkten Gender, Migration, Partizipation und Diversity fing sie an hauptamtlich den Jugendmigrationsbeirat Berlin zu gründen und in der Koordination mitzuwirken. Nebenbei schloss sie ihre Ausbildung bei „Eine Welt der Vielfalt e.V.“ zur „Diversity-Trainerin“ ab und arbeitet nun seit 2020 als zertifizierte Trainerin zu den Schwerpunkten Gender, Antidiskriminierung, Diversity und transkulturelle Öffnung.

Ablauf:

1.Theoretischer Einstieg

Die Veranstaltung beginnt mit einem kurzen theoretischen Input, um in das Thema hereinzukommen.
2.Praktische Übungen
Bis zur Mittagspause gibt es Zeit für praktische Übungen zum Thema Diversität. 3.Praxistransfer/Austausch

In der zweiten Hälfte der Veranstaltung steht ein Einblick in die Praxis und der Bezug zur eigenen Arbeit im Vordergrund.
Hier wird es viel Platz für Diskussionen, offene Fragen und Austausch geben.

Für die Teilnahme an der Veranstaltung sollen zwei Fragen beantwortet werden, die bei der Anmeldung angegeben werden:Warum meldest du dich für die Veranstaltung

an/was wünscht du dir von der Veranstaltung? Was ist dein Kenntnisstand zum Thema Diversität? Diese Fragen dienen als Grundlage für die

Veranstaltung, um den Workshop an die Teilnehmer*innen anzupassen und um den Austausch nachhaltig zu gestalten.

Im Rahmen des Projektes cross#culture findet die Vernetzung zwischen Multiplikator*innen und regionalen Partner*innen statt. Somit soll der interreligiöse/transkulturelle Dialog langfristig in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gestärkt werden. cross#culture wird gefördert vom Ministerium für Bildung, Kultur und Wissenschaft des Landes Schleswig- Holstein.

Der Workshop kann mit 6 LE für die Verlängerung
der Juleica angerechnet werden. Der Veranstaltungsort ist barrierefrei. Die Veranstaltung ist kostenlos. Für Verpflegung wird gesorgt.

Hier könnt Ihr den Flyer downloaden:

11.06., Flyer, Diversität in der Jugendarbeit